Heidschnuckenrücken

Heidschnuckenrücken mit Cassis-Jus

Zubereitung:

Den Heidschnuckenrücken von den Sehnen befreien, von allen Seiten gut salzen und Pfeffern, dann von allen Seiten 5 bis 6 Minuten anbraten. Nach dem Anbraten wird dieser mit grobem Senf bestrichen und im vorgeheizten Ofen bei 150°C fertig gegart.
Kontrollieren Sie den Garprozess mit einem Bratenthermometer.
Das Roastbeef bleibt je nach Geschmack wie folgt im Ofen:
  • durchgegart, ca. 35 Minuten (Kerntemperatur 60°C)
  • well, ca. 30 Minuten (Kerntemperatur 57°C)
  • medium, ca. 25 Minuten (Kerntemperatur 54°C)
Sobald der Braten im Ofen ist, beginnen Sie mit der Cassis-Jus.
Lösen Sie den Bratensatz mit der Butter in der Pfanne an.
Die kleingeschnittenen Zwiebeln, Möhren, Sellerie kurz anbraten, dann Tomatenmark, Lauch und Knoblauch hinzugeben.
Dicken Sie den Sud mit etwas Mehl an. Achten Sie darauf, dass sich das Mehl gut vermischt und geben Sie anschließend den Rotwein sowie den Likör hinzu. Lassen Sie das Jus auf kleiner Flamme köcheln, bis das Fleisch fertig ist.
Mit etwas Wasser können Sie das Cassis etwas verdünnen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zum Heidschnuckenrücken passen viele Beilagen aus der Region, z. B. Rosenkohl Bratkartoffeln oder Rotkohl.
Guten Appetit!

Preis inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Zutaten (für 4 Personen)

Für den Braten:

  • 1kg Heidschnuckenrücken
  • grober Senf
  • Pfeffer
  • Salz
  • Öl

 

Für das Cassis-Jus:

  • 2 Esslöffel Butter
  • 1 kl. Dose Tomatenmark
  • 1/2 Sellerie
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 Stange Porree
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 200 ml Rotwein
  • 2 EL Mehl
  • 100ml Cassis Likör
  • 250ml Rotwein
  • Pfeffer
  • 4 Lorbeerblätter
  • 6 Wacholderbeeren

 

Preis pro 250g:

9,98